Wetter & Klima auf den Malediven

Die Malediven sind hinsichtlich des Klimas ein hervorragender Urlaubsort für nahezu jede Saison. Durch die hohe, ganzjährige Durchschnittstemperatur von 29 Grad gelten die maledivischen Inseln als optimaler Rückzugsort für kältere Monate hierzulande.

Hier geht’s zum Video auf Youtube.

Im maledivischen Jahr gibt es praktisch nur zwei Jahreszeiten: Die von Ende Oktober bis Ende März herrschende Trockenzeit und die von April bis Oktober andauernde Regenzeit.
Da sich das Klima im Laufe der letzten Jahre stark verändert hat, sind auch lange Trockenphasen in der Regenzeit möglich. Somit haben Wettervorhersagen aufgrund des unzuverlässigem Wetters an Bedeutung verloren und halten kaum länger als ein paar Stunden. Dennoch können einige generelle Tendenzen zu den einzelnen Monaten aufgeführt werden, welche sich auf Temperatur und Niederschlag belaufen.

Zu Beginn des Jahres kann man in der Regel mit Sonnenschein bei milder Luftfeuchtigkeit rechnen, wobei man im Januar im Schnitt von nicht mehr als zwei Regentage ausgehen kann.Die Temperaturen bewegen sich bei circa 28 Grad.

Der März ist wegen seinen heiteren Tagen und den kühlen Nächten ein von vielen bevorzugter Reisetermin. Regen fällt nur sehr selten.

Auch wenn der April offiziell als Anfang der Regenzeit gilt, sollte man sich nicht abschrecken lassen. Wie die Monate zuvor gilt der April als genauso Trocken und angenehm.

Typisch für die Regenzeit ist allerdings der Mai: Abwechslungsreiches Wetter mit Sonne, Regen und leichtem Wind. Die Chance Großfische wie Walhaie oder Mantas zu beobachten, ist in der Regenzeit am wahrscheinlichsten.

In den Monaten Juni und Juli kann man mit Temperaturen von 28 Grad rechnen, sodass es selbst bei Schauern und Wind angenehm ist. Auf Gewitter folgen meist längere, warme Sonnenperioden.

Im August kann man immernoch mit Wind oder Sturm rechnen, wobei das das Wetter bei weiterhin 28 Grad angenehm tropisch bleibt.

Für sein wechselhaftes Wetter ist der September bekannt: Regenschauer können genauso schnell abziehen, wie sie aufgetaucht sind.

Das Ende der Regenzeit im Oktober senkt die Luftfeuchtigkeit und die Niederschläge werden weniger, kann es bis Ende des Monats abwechslungsreich bleiben.
November beideutet Trockensaison. Blauer Himmel und blaues Wasser mit außergewöhnlichen Sichtweiten bei Temperaturen von 27 Grad.

Für Wassersportfans und denen, die das Jahr gemütlich im Ausland ausklingen lassen wollen ist der Dezember optimal, da der Nord-Ost-Monsun großartiges Wetter mit sich bringt. Perfekt um dem kaltem Alltag Zuhause zu entfliehen.